Skip to main content

Circularis Automatic
Ausbau der Premiumlinie

Auf der Baselworld 2016 zeigt der Münsteraner Uhrenhersteller MeisterSinger eine Fortentwicklung seines Handaufzugwerks MSH01: Das MSA01 verfügt über einen Rotoraufzug, dessen kreisendes Wolframgewicht die beiden Federhäuser mit Energie versorgt, aber nicht den Blick auf die einzigartige Werksgeometrie versperrt. Dafür sorgt auch die fein gearbeitete Skeletierung des Rotors, die an die Fermate im Logo des Herstellers erinnert.

Circularis Automatik heißt das erste Modell, das vom MSA01 angetrieben wird. Es zeigt das typische MeisterSinger-Gesicht, wird aber besonders ausgestattet. Die Stundenziffern sind als Appliken auf das Blatt gesetzt, kleine metallgerahmte Strichindizes sind genauso wie der Stundenzeiger mit Superluminova belegt und ermöglichen das Ablesen der Uhrzeit im Dunkeln. Sorgfältig metallisiert ist auch die Kehlung des kreisrunden Datumsfensters.

MSA01

Das Uhrwerk MSA01

So konzentriert und präzise wie MeisterSinger selbst ist auch das neue Automatikwerk MSA01. Der kreisende Rotor aus Wolfram versorgt die beiden Federhäuser zuverlässig mit Energie für 120 Stunden Gangreserve. Die reihengeschalteten Federhäuser garantieren einen gleichmäßigen Antrieb und Ganggenauigkeit.

mehr
Ganz eigen
Der Aufzugsrotor aus Wolfram gibt den Blick auf die Federhäuser frei und erinnert mit seiner Skelettierung an die Fermate im MeisterSinger-Logo.

Circularis – Einzeigeruhr mit Kraft und Anmut

Das MSH01 ist das erste Werk, das im Auftrag von MeisterSinger von Schweizer Spezialisten entwickelt wurde. Weil ein einzelner, langer Stundenzeiger besonders präzise laufen muss, braucht es eine Konstruktion mit doppeltem Wechselrad, die das Spiel des Zeigers minimiert. Dazu sammelt das robuste Kaliber Energie für 120 Stunden Gangautonomie in zwei Federhäusern. Nicht zuletzt weil MeisterSinger-Gründer und -Gestalter Manfred Brassler mit einer einzigartig geformten Räderwerksbrücke dieser technischen Leistung einen eigenen ästhetischen Reiz verlieh, wurde das MSH01, wohl als erstes Uhrwerk überhaupt, mit einem eigenen Red Dot Design Award ausgezeichnet.

Ein Werk nach Maß - das MSH01

Das 14½-linige Handaufzugswerk MSH01 kombiniert Kraft und Anmut in vollkommener Weise. Zwei Federhäuser versorgen das Werk mit so viel Energie, dass eine Gangreserve von 5 Tagen möglich wird. Dabei garantiert ihre Reihenschaltung eine gleichmäßigere Kraftabgabe an das Räderwerk, als dies eine einzelne Feder leisten könnte, und sorgt damit für höchste Ganggenauigkeit.
Die Freude am Detail zeigt sich auch bei der Finissierung des Werkes: Der aufwendige Kreisschliff, die anglierten und spiegelnd polierten Fasen und die in Gold ausgelegten Gravuren machen das Werk zu einem optischen Genuss.

mehr
Circularis Handaufzug Mit dem Ausbau der Circularis-Premiumlinie hat MeisterSinger auch das Handaufzugsmodell überarbeitet. Die zweite Generation der Circularis Handaufzug zeigt eine sachlichere Typografie als die ersten Modelle, wirkt mit galvanisierten Stundenziffern und erhabenen Strichindizes gleichzeitig hochwertiger. Sie tragen genauso wie der einzelne Stundenzeiger Superluminova und machen die Uhr auch in der Nacht ablesbar.